Hier finden Sie aktuelle Bekanntmachungen der Gemeinde Riegelsberg:

Einladung zur Abschlussveranstaltung zum ISEK 2.0

Um den aktuellen Herausforderungen in einer globalisierten Gesellschaft gerecht zu werden und nachhaltige Strukturen für die Zukunft zu schaffen, wurde von der Gemeinde die Erarbeitung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) für den Ortskern von Walpershofen im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Zukunft Stadtgrün“ beauftragt. Die Ausarbeitung erfolgte durch das Ingenieurbüro agstaUMWELT GmbH aus Völklingen.

Mit der Erarbeitung des ISEK´s wurde ein langfristiger Fahrplan mit entsprechenden Maßnahmen entwickelt, die die Funktion des Gemeindebezirkes stärken und die infrastrukturelle Situation verbessern.

Am Mittwoch den 04. März 2020, findet in der Köllertalhalle um 18:00 Uhr die Abschlussveranstaltung vom ISEK 2.0 statt. Das Ingenieurbüro agstaUMWELT GmbH wird das ISEK sowie auch die Einzelmaßnahmen kurz vorstellen.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu einladen. Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Ihr Bürgermeister, Klaus Häusle 

Dienststellen an Rosenmontag geschlossen

Die Dienststellen der Gemeindeverwaltung Riegelsberg sind an Rosenmontag, dem 24.02.2020 geschlossen.
Von der Schließung sind neben dem Rathaus auch der Bauhof, die Kleinschwimmhalle, das Gemeindewasserwerk und der Wertstoffhof betroffen.

Den Notdienst des Wasserwerkes bzw. Bauhofes erreichen Sie in dringenden Fällen unter der Rufnummer 06806-930166.

Riegelsberg, 3. Februar 2020

Der Bürgermeister
Klaus Häusle

Wertstoffhof Köllertal an Faschingsmontag geschlossen

Der Wertstoffhof Köllertal, Am Mühlengarten 4, 66292 Riegelsberg ist am Faschingsmontag,

den 24.02.2020

geschlossen.

Riegelsberg, 28.01.2020

Der Verbandsvorsteher
Gez. Klaus Häusle

Sperrung des Riegelsberger Marktplatzes am Rosenmontag

Wegen der Durchführung des Kinderfastnachtsumzuges wird der Marktplatz am Rosenmontag, dem 24.02.2020, in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr, für den Gesamtverkehr gesperrt.

Riegelsberg, 30. Januar 2020

Der Bürgermeister als Ortspolizeibehörde
Klaus Häusle

Die Führerscheinstelle informiert:

Am 19.03.2019 ist die 13. Änderungsverordnung zur Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften in Kraft getreten.
Nach § 24 a Abs. 2 der Fahrerlaubnis-Verordnung ist ein Führerschein, der vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt worden ist, bis zu dem Zeitpunkt umzutauschen, der sich aus der Anlage 8e ergibt.

Anlage 8e (zu § 24 Abs. 2 Satz 1):
Umtausch der vor dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheine

I.Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind
(graue und rosafarbene Führerscheine)

Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers
 Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
vor 1953 19. Januar 2033
1953 bis 1958 19. Januar 2022
1959 bis 1964 19. Januar 2023
1965 bis 1970 19. Januar 2024
1971 oder später 19. Januar 2025

II. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 ausgestellt worden sind:
(Kartenführerscheine ohne Befristung in Feld 4 b)

Ausstellungsjahr
 Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
1999 bis 2001 19. Januar 2026
2002 bis 2004 19. Januar 2027
2005 bis 2007 19. Januar 2028
2008 19. Januar 2029
2009 19. Januar 2030
2010 19. Januar 2031
2011 19. Januar 2032
2012 bis 18. Januar 2013 19. Januar 2033

Fahrerlaubnisinhaber, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19.Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr (gilt seit 16.07.2019).

Folgende Unterlagen sind für den Umtausch bei Führerscheinen, die bis einschließlich 31.12.1998 ausgestellt worden sind, erforderlich:

1. Ein biometrisches Lichtbild (nicht älter als 2 Jahre)
2. Ausweisdokument
3. Führerschein
4. Auszug aus der Führerscheinkartei der ausstellenden Behörde des Führerscheines, wenn Ausstellung nicht durch die Führerscheinstelle der Gemeinde Riegelsberg erfolgt ist
5. Gebühr 24,00 € (bar)

Bei den Kartenführerscheinen, die im Zeitraum vom 01.01.1999 bis zum 18.01.2013 ausgestellt wurden, wie oben – außer Punkt 4.

Bei Rückfragen setzen Sie sich bitte mit der Führerscheinstelle der Gemeinde Riegelsberg in Verbindung.

Öffentliche Steuer- und Gebühren-Mahnung

Die Gemeindekasse Riegelsberg macht darauf aufmerksam, dass
am 15. Januar 2020 folgende Steuern- und Gebühren fällig waren:

• Grundsteuer      1. Quartal 2020
• Gewerbesteuer-Vorauszahlung      1. Quartal 2020
• Hundesteuer      1. Quartal 2020
• Wassergebühren-Vorauszahlung   1. Quartal 2020
• Abwassergebühren -Vorauszahlung  1. Quartal 2020

Die Steuer- und Gebührenpflichtigen, die mit der Entrichtung der genannten Abgaben, einschließlich der bis zum 15.01.2020 fälligen Nachträge, im Rückstand sind, werden hiermit   ö f f e n t l i c h    g e m a h n t.

Die Zahlungspflichtigen werden gebeten, die Rückstände

innerhalb einer Woche

- unter Angabe der steuerlichen Kontonummer - an die Gemeindekasse Riegelsberg zu zahlen.

Ab dem 28.02.2020 werden die fällig gewesenen Steuern und Gebühren im Wege des Verwaltungsvollstreckungsgesetzes nach den landesrechtlichen Bestimmungen zwangsweise eingezogen und auf Grund der Abgabenordnung (AO) vom 16.03.1976, § 240, folgender Säumniszuschlag erhoben:

für jeden angefangenen Monat vom Fälligkeitstage
ab gerechnet 1 (eins) vom Hundert
des auf volle 50 € abgerundeten Betrages.

Wir bitten die Abgabenpflichtigen, den Zahlungstermin einzuhalten.

Gemeindekasse Riegelsberg
Der Bürgermeister
gez. Klaus Häusle

Kontakt:

Bürgermeisterbüro
06806 930-111
gemeinde(at)riegelsberg.de

Verwaltung:

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr

Bürgerbüro:

Montag - Freitag
07.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag
13.00 Uhr - 18.00 Uhr