Hier finden Sie aktuelle Bekanntmachungen der Gemeinde Riegelsberg:

Einsammlung der Weihnachtsbäume

In der Gemeinde Riegelsberg und gleichzeitig im Ortsteil Walpershofen werden am 

Montag, 18. Januar 2021, Dienstag 19.01.2021 und Mittwoch 20.01.2021

die Weihnachtsbäume eingesammelt.

Sowohl für Riegelsberg als auch Walpershofen sind  “alle“ Weihnachtsbäume schon am Montag, den 18.01.2020 ab 05:30 Uhr gut sichtbar vor dem Anwesen auf dem Bürgersteig zum Abholen bereitzustellen. Die Bäume sind so bereitzulegen, genau wie bei der Bereitstellung Ihrer Abfallgefäße, dass keine Beeinträchtigungen für Fußgänger entstehen. Ich mache nochmals darauf aufmerksam, dass Weihnachtsbäume die in Vorgärten abgelegt werden, in den frühen Morgenstunden als solche nicht erkennbar sind und dann nicht abfahren werden.

Ich bitte um Beachtung folgender Hinweise:

1.    Jeglicher Christbaumschmuck ist gänzlich von den Bäumen zu entfernen, 
2.    der einzelne Weihnachtsbaum darf ein Höhenmaß von 2,20 Meter nicht übersteigen, sollten größere Weihnachbäume vorhanden sein, müssen diese zurückgeschnitten werden, 
3.    der Stamm des Baumes darf maximal einen Durchmesser von 12 cm haben.

Wenn die hier genannten Hinweise nicht beachtet werden, wird der Weihnachtbaum nicht abgefahren.

Sollten Sie vergessen haben Ihren Weihnachtsbaum bereitzustellen, dann haben Sie die Möglichkeit, diesen mittwochs in der Zeit von 10.00 und 16:00 Uhr zur provisorischen Püttlinger Sammelstelle für Grünschnitt zu fahren. Diese befindet sich in Püttlingen-Köllerbach, ehemaliges SKF-Werksgelände, Zufahrt Etzenhofen, Matthias-Nickels-Straße neben Haus-Nr. 11.

Haben Sie Probleme mit der Abfuhr von Ihrem Weihnachtsbaum, wenden Sie sich bitte direkt an meinem Mitarbeiter, Herrn Winterhalter, Telefon: 06806/930-152.

Riegelsberg, 02.12.2020
Der Bürgermeister
Gez.
Klaus Häusle 

Vollsperrung in der Pflugscheider Straße

Wegen Anlieferung und Aufbau eines Fertighauses in der Pflugscheider Straße 36 wird am Dienstag, den 26.01.2021 sowie am Mittwoch, den 27.01.2021 eine Vollsperrung in der Pflugscheider Straße 36 bis Einmündung Ostpreußenstraße angeordnet.

Umleitung erfolgt über die Pflugscheider Straße Richtung Lange Straße und Hixberger Straße sowie über die Ostpreußenstraße Richtung Köllner Straße und Wolfskaulstraße.

Ich bitte die betroffenen Anwohner um Kenntnisnahme und Beachtung der verkehrsbehördlichen Anordnung. 

Riegelsberg, den 05.01.2021

Der Bürgermeister als Ortspolizeibehörde
Klaus Häusle
 

Ärger am Altpapiercontainer? - Muss nicht sein!

Entsorgungsverband Saar appelliert an die Mitwirkung von Bürger*innen und Gewerbebetrieben

Öffentliche Altpapiercontainer stehen den saarländischen Bürger*innen in allen EVS-Kommunen rund um die Uhr als leicht zugängliche und kostenlose Entsorgungsmöglichkeit zur Verfügung. Entsprechend gut werden sie auch angenommen und ganzjährig intensiv frequentiert. 

Allerdings kommt es immer wieder zu Situationen, in denen die Einfüllöffnungen durch große, sperrige Kartonagen verstopft sind und sich vor dem Container dadurch zahlreiche Tüten und Kartons häufen. Das führt dann zum einen zu einem „Schandfleck“ im Ortsbild, zum anderen zu einer potenziellen Gefahrenquelle für die Benutzer sowie z.B. für Fußgänger*innen. Anwohnern, Müllwerkern und Kommunen macht dies gleichermaßen zu schaffen. Hinzu kommt der Ärger, den man – vollbepackt am überfüllten Container ankommend – verspürt. 
Zu Weihnachten nimmt die Menge an Verpackungen – von Geschenkpapier und Papiertüten über Schachteln bis hin zu großvolumigen Kartons – in jedem Jahr stark zu. Pandemiebedingt ist der Anteil an Pappe und Kartonagen im Zuge der Nutzung des Online-Einkaufs in diesem Jahr besonders hoch. 

Durch Berücksichtigung einiger Tipps können die Kapazitäten der Container weitestgehend ausgeschöpft werden:

Abfallreduzierung bereits beim Kauf einplanen, z.B. durch Einkauf bei einem lokalen Anbieter oder Sammelbestellung innerhalb der Familie, 

Wiederverwendung von Papier, Pappe und Kartonagen z.B. als nochmalige Verpackung, Stauraum für Aufräum- und Umzugsaktionen, zum Basteln und als Kinderspielzeug (Papphäuser, Bewegungsspiele), als Einstreu, Versteck oder Beschäftigungsmittel für Haustiere oder sogar als „Futter“ für die Feuerschale oder den Kaminofen, 

Vorheriges Zerreißen oder Zerschneiden von Pappe und großen Kartons in handliche, flache Stücke erspart Platz beim Antransport, erhöht die Möglichkeit, eine größere Menge am Container in kürzerer 
Zeit einzufüllen und vermeidet das Verstopfen der Containeröffnungen. Kartonagen, die einfach zusammengedrückt werden, gehen im Container wieder auf und beanspruchen ein großes Volumen. Dieses reicht nicht bis zur nächsten Leerung, wenn jeder so handelt. 

Nutzung des Angebots an Entsorgungsalternativen: Sind tatsächlich einmal alle Container am zunächst gewählten Standplatz restlos befüllt, kann das Material zu einem Ausweich-Standplatz oder zu einem EVS Wertstoff-Zentrum gebracht werden (Anschriften und Öffnungszeiten der Wertstoff-Zentren unter www.evs.de). 

Gewerbebetrieben ist die Nutzung der Depotcontainer im öffentlichen Raum lediglich für die Entsorgung von haushaltsüblichen Mengen gestattet. Aber auch hier sollten die Einfülltipps beachtet werden. Größere Mengen müssen über private Entsorger einer Verwertung zugeführt werden. 

Generell werden alle Container regelmäßig geleert, so dass es nie zu längeren Engpässen kommt. Werden komplett gefüllte Container über mehrere Tage nicht geleert, sollten die Mitarbeiter*innen des EVS KundenService-Center (Tel. 0681 5000-555, service-abfall@evs.de) informiert werden.

Der Entsorgungsverband Saar informiert: Änderung bei den Abfuhrterminen für die Restabfall- und Biotonne ab dem 1. Januar 2021 in Riegelsberg

Ab dem 1. Januar 2021 wird in Riegelsberg die Restabfalltonne donnerstags in jeder ungeraden Kalenderwoche geleert. Wegen der längeren Zeitspanne zwischen der letzten Entleerung im Dezember und der ersten im Januar wird am Samstag, den 2. Januar eine Sonderabfuhr der Restabfalltonnen durchgeführt. 

Die Biotonne wird ab dem 1. Januar 2021 donnerstags in jeder geraden Kalenderwoche geleert.

Die neuen Abfuhrpläne für das Jahr 2021 werden ab der zweiten Dezemberwoche über das amtliche Mitteilungsblatt an die Haushalte verteilt. Einen individuellen Online-Abfuhrkalender mit Erinnerungsservice per E-Mail bietet der EVS auf seiner Internetseite unter www.evs.de an.

Schneeräumungs- und Streupflicht

Die Gemeinde Riegelsberg weist hiermit auf die örtlichen Regelungen zur Vermeidung von Unfällen durch Eis und Schnee im öffentlichen Verkehrsbereich und auf die Verpflichtung zur Sicherung der Gehwege hin.
Nach der Satzung über die Straßen- und Wegereinigung in der Gemeinde Riegelsberg sind Gehwege werktags in der Zeit von 07:00 bis 20:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 09:00 bis 20:00 Uhr in einer Breite von mindestens 1 m von Schnee und Eis freizuhalten.
Bei Straßen und Plätzen ohne Gehwege (z.B. in verkehrsberuhigten Bereichen) ist in der gleichen Zeit läng der Häuser oder der Platzgrenze eine Gehbahn von min. 1 m Breite für den Fußgängerverkehr freizuhalten. Bei Verbindungswegen innerhalb von bebauten Gebieten ist die Reinigungspflicht ebenfalls den beiderseitigen Anliegern auferlegt.
Entlang der Saarbahnstrecke ist folgendes zu beachten:
Bei der Räumung der jeweils 3m breiten Fahrbahn entlang der Saarbahnstrecke ist es unvermeidbar, dass je nach Schneemenge der Schnee durch Räumfahrzeuge teilweise auf die Gehwege geschoben werden muss. Dabei können bereits geräumte Gehwege wieder mit Schnee bedeckt werden. Ich bitte hierfür um Verständnis und bitte zugleich darauf zu achten, dass bei der Gehwegräumung (1 m Breite) der Schnee nicht auf der Fahrbahn abgelagert wird.

Die Autofahrer werden gebeten, ihre Fahrzeuge so zu parken, dass Räumung der Gehwege ordnungsgemäß erfolgen kann auch die Räum- und Streufahrzeuge ungehindert alle Straßen (mindestens 3 m Fahrbahnbreite erforderlich!) befahren können.

Ich bitte die Bürger um Kenntnisnahme und Beachtung der Bekanntmachung. 

Riegelsberg, 02. Dezember 2020
Der Bürgermeister als Ortspolizeibehörde
Klaus Häusle

Verwaltung:

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr

Bürgerbüro:

Montag - Freitag
07.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag
13.00 Uhr - 18.00 Uhr